25. April 2024

Sachsenweite Fachkräftebefragung 2023


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie bitten, unsere Befragung zur Flüchtlingssozialarbeit (FSA) in Sachsen durch persönliche Teilnahme oder Weiterleitung des Links zur Befragung zu unterstützen.

In den Jahren 2017 und 2020 haben wir landesweite Befragungen zur Flüchtlingssozialarbeit durchgeführt, um einen Überblick über Rahmenbedingungen, Anforderungen und Probleme bei der Arbeit mit geflüchteten Menschen zu gewinnen.

Nun wollen wir mit einer weiteren Wiederholung dieser Befragung im Jahr 2023 überprüfen, was sich seither verändert hat, wo sich mittlerweile Verbesserungen ergeben haben und wo sich ggf. negative Entwicklungen abzeichnen.

Erste Ergebnisse werden wir auf dem Fachtag der Landesfachstelle im Herbst 2023 an der ehs Dresden vorstellen.

Die Befragung richtet sich an alle Fachkräfte, die in der Flüchtlingssozialarbeit beziehungsweise in der sozialen Betreuung von Geflüchteten arbeiten – sowohl an alle, die in Sachsen vor Ort mit geflüchteten Menschen arbeiten, aber auch an die Leitungsebene, also Geschäftsführungen, Bereichsleitungen oder in anderer Weise Vorgesetzte.

  • Die „Praktiker*innen“, die aktuell selbst mit geflüchteten Menschen arbeiten, bitten wir um die Teilnahme an der Befragung bis spätestens 30.6.2023!

Das Ausfüllen des Fragebogens dürfte etwa 30 bis 45 Minuten dauern. Es kann auch unterbrochen und später fortgesetzt werden.

  • Die Leitungskräfte bitten wir, den Befragungs-Link möglichst zeitnah an alle „Praktiker*innen“, die in Ihrem Verantwortungsbereich mit geflüchteten Menschen arbeiten, weiterzuleiten!

Wir sind auf eine möglichst hohe Teilnahme angewiesen, um die Perspektive der Praxis zu Wort kommen zu lassen und um damit belastbare Erkenntnisse über problematische Aspekte und Veränderungsbedarf zu gewinnen.

Die Teilnahme an der Befragung ist aber natürlich freiwillig und geschieht absolut anonym. Die Teilnehmer*innen werden an keiner Stelle gebeten, Ihren Namen, Ihre Adresse oder andere personenbezogene Merkmale im Sinne der DSGVO anzugeben. Aus den Antworten sind keine Rückschlüsse auf bestimmte Personen möglich. Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt ausschließlich aggregiert, d.h. es erfolgt keine Auswertung in Bezug auf einzelne Personen oder Einrichtungen. Die Datensätze verbleiben an der ehs Dresden und werden nach Abschluss des Projektes gemäß den Datenschutzbestimmungen vernichtet. Wir garantieren Ihnen die völlige Anonymität bei der Auswertung der Daten.

Falls Sie Rückfragen haben, stehen wir Ihnen gern per E-Mail (an info@lafast-sachsen.net oder bernhard.wagner@ehs-dresden.de) oder telefonisch (0351/46902-398 oder 0176/30541997)  zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

An der Befragung teilnehmen

Dieses Formular ist nicht mehr aktiv.